Filter mit den groben Abstufungen
des Spektrums (blau-rot)

Filter allgemein · Kenngrößen,
Ausführungsformen und Sicherung der Filter


Allgemeines

Das Licht setzt sich aus unterschiedlichen Wellenlängen zusammen. Werden diese reflektiert oder absorbiert, so sehen wir Farbe. Das sichtbare Spektrum reicht von Blau bei 380nm zu Rot bei 780nm (nm = Nanometer).
Davor befindet sich der ultraviolette Bereich und danach der infrarote. Diese Spektren sind für den Menschen nicht sichtbar.

Filter absorbieren bestimmte Spektralbereiche oder das ganze Spektrum (Graufilter). So bieten Sie eine Gestaltungs- und Korrekturmöglichkeit in der Fotografie.

   

Filter mit Dichteverlauf (links hohe Dichte, rechts niedrige Dichte)

Kenngrößen

Eine wichtige Kenngröße bei Filtern ist der spektrale Transmissionsgrad. Dieser zeigt an, welcher Anteil einer bestimmten Wellenlänge durchgelassen wird. Spezifiziert werden die Filter durch die spektrale optische Dichte. Diese ergibt sich aus dem Transmissionsgrad. Je höher die Dichte, also je höher der Anteil der Wellenlänge, die absorbiert wird, desto weniger Licht wird durchgelassen.

   

Folienfilter zwischen Pappe
(hier: Anaglyphenbrille)

 

Ausführungsformen

Unsere Filter arbeiten mit Farbstoffen, die in eine Kunststoffträgersubstanz eingebettet sind. Sie sind erhältlich in Standard- und planparalleler Qualität. Jede Form ist bis zu einer Größe von 30 x 30 cm erhältlich, auf Anfrage auch noch größer.

Zwischen Papier oder Pappe liegend, sind die Folienfilter schneid- und stanzbar. Sie können die Filter aber auch einseitig auf Gläser aufbringen lassen, die dann mit einer Lackschicht oder einem Schutzglas versehen werden. Es besteht darüberhinaus die Möglichkeit, die Filter komplett mit Gläsern zu verkitten. Sie können die Filter inklusive Fassung in Auftrag geben oder sie in Filterhalter einsetzen.

Je nach Verwendungszweck ist der Filter abhängig von der spektralen Transmission, der Glas- und Oberflächenqualität und der geometrischen Abmessungen. Die Filter sind mit jedem beliebigen Transmissionsgrad herstellbar, was für jeden Kunden die passende Lösung bietet. Die Abweichung der Transmissionskurve beträgt weniger als 10% und ist auf Anfrage noch genauer erhältlich.

   
Glasverkitteter Experimentierfilter

Sicherung der Filter

Farbstoffe verändern sich durch die Einwirkung von Licht, Feuchtigkeit und Temperatur. Deshalb sollten Sie einen Filter nie auf mehr als 40° C erhitzen und ihn unbedingt vor Feuchtigkeit schützen.

Glasverkittete Filter sind zwar bei extremen Bedingungen belastbarer, sollten aber trotzdem getestet werden, bevor sie zum Einsatz kommen.


Göttinger Farbfilter GmbH · Bovenden-Lenglern
Mitglied in der Deutschen farbwissenschaftlichen Gesellschaft e.V.